Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Kleine Alltagsfluchten

Tipps, wie Sie zwischendurch einfach mal entspannen

Den Alltagsstress einfach mal für kurze Zeit völlig vergessen, sich verwöhnen (lassen) und neue Kraft tanken. Für die kurze Entspannung zwischendurch kann man auch mit ganz alltäglichen Mitteln einiges tun. Hier finden Sie ein paar Wellness-Tipps, wie Sie dem Alltag für kurze Zeit erfolgreich entfliehen.

Wohltuende Rückenmassage
Entspannende Massage
© innerhofer photodesign

Massagen sind ideal für die kurze Auszeit zwischendruch

Fuß-Massage: Wenn Sie keine Zeit haben, ein Massage-Studio aufzusuchen, können Sie diese Form der Massage einfach auch zu Hause selbst anwenden. Zur Einstimmung gönnen Sie sich am Besten ein warmes Fußbad. Danach Füße und Waden mit warmem Öl und sanften Bewegungen dehnen und ausstreichen.

Mobile Massage

Gerade während eines stressigen Arbeitstages und wenn man mehrere Stunden vor dem PC verbringt, kann eine kurze Massage zwischendurch wahre Wunder bewirken. Zahlreiche Massage-Institute bieten mittlerweile mobile Dienste an, bei denen der Masseur mit Massagestuhl oder -liege zu Ihnen nach Hause oder an den Arbeitsplatz kommt. Nach 15 bis 20 Minuten ist Ihre Muskulatur gelockert, Ihr Wohlbefinden gesteigert und die nächsten Stunden gehen wieder um einiges leichter von der Hand.

Wellness für zwischendurch
Zwischendurch entspannen
© www.pixelio.de

Schön- und Glücklichmacher für zuhause

Wannenbad: Was kann es Entspannenderes geben, als ein heißes Bad am Ende eines langen Tages. Für ein solches Bad eignen sich zum Beispiel Badezusätze, die Lavendel enthalten. Dieser ist für seinen angenehmen, intensiven Duft und seine beruhigende Wirkung bekannt. Auch Sandelholz, Melisse und Hopfen wirken entspannend und eignen sich außerdem bei Schlafstörungen.

Salatgurken sind gute Feuchtigkeitsspender
Erfrischende Masken
© www.pixelio.de

Gesichtsmasken: Bei Stress und Schlafmangel kann eine Gesichtsmaske gegen müde Haut helfen. Diese kann man ganz einfach selbermachen. Schneiden Sie zum Beispiel eine Salatgurke in kleine Stücke und zerkleinern Sie sie mit einem Pürierstab oder einem Mixer. Fügen Sie zwei Teelöffel Quark hinzu und verteilen Sie die Maske vorsichtig im Gesicht. Nach 20 Minuten Einwirkzeit können Sie die kleine Erfrischung wieder abwaschen.

Besonderer Luxus: Rosenblütenbad: Bei diesem Verwöhnbad mit frischen Rosenblüten und Milch umhüllt Sie ein Hauch von Luxus. Der feine Rosenblütenduft sowie beruhigende Inhaltsstoffe verwöhnen Körper, Geist und Seele, wirken beruhigend und entspannend.

Whirlpool für zuhause: In Wellness-Ressorts gehört ein Jacuzzi zum Standard. Aber auch für die eigenen vier Wände gibt es eine passable Möglichkeit, sich sprudelnd zu entspannen: Luftsprudelmatten werden einfach in die Badewanne gelegt und sind mit verschiedenen Düsen ausgestattet. Die Geschwindigkeit der Wasserstrahlen lässt sich mittels Fernbedienung einfach regulieren.

Autogenes Training bringt eine tiefe Entspannung

Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik, bei der die Konzentration auf bestimmte Körperteile und die Suggestion bestimmter Gefühlszustände zu einer tiefen Entspannung führt. Das Verfahren beruht auf der Erkenntnis, dass sich durch Vorstellungskraft das Gefühl der Entspannung auch selbst herbeiführen lässt. Anwendungsfelder sind die Behandlung von Schlafstörungen, Stresszuständen sowie die Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Essen für die Seele

Nervennahrung, die entspannt

  • Riechen und Schmecken sind eng mit dem Emotionszentrum im Gehirn verbunden. Nehmen Sie sich deshalb Zeit bei den Mahlzeiten und genießen Sie das Essen stets in Ruhe
  • Viele Kohlenhydrate und weniger Eiweiß sorgen für eine ausgeglichenere Stimmung, da Kohlenhydrate Tryptophan ins Gehirn bringen, welches das stimmungsaufhellende Serotonin bildet
  • Zu wenig Flüssigkeit macht träge. Trinken Sie deshalb genug und regelmäßig
  • B-Vitamine und das zum Beispiel in Fisch enthaltene Vitamin D heben die Stimmung
  • In grüner Paprika, Feld- und Rucolasalat steckt viel Vitamin C - gut für die Nerven
  • Süßigkeiten geben nur einen kurzen Kick - danach sinkt der Blutzuckerspiegel umso tiefer - und mit ihm auch die Stimmung!

Yoga ist eine ideale Entspannungs-Variante

Yoga: Ist eine philosophische Lehre, deren ganzheitlicher Ansatz Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Dazu werden geistige und körperliche Übungen, wie Muskelan- und -entspannungsübungen, Atemübungen, Meditation und Askese eingesetzt. Gerade zuhause können die zuvor erlernten Übungen, je nach Bedarf und Zeit, gut ausgeführt werden.

Speed-Wellness

Frischekick Minze: Bei leichten Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche hilft Minzöl. Mit einen Tropfen davon leicht die Schläfen massieren und den Duft ein paar Mal tief einatmen.

Die Sonne genießen: Sonnenstrahlen bringen den Stoffwechsel in Schwung und bescheren Glücksgefühle. Lassen Sie deshalb bei der nächsten Frust-Attacke die Schokolade links liegen und gehen Sie spazieren.

Qigong-Kugeln: Die Reflexzonen der Hand werden angeregt, die Durchblutung gefördert und man entspannt von Kopf bis Fuß. Dazu die Kugeln erst in die rechte, dann in die linke Hand nehmen und umeinander rotieren lassen.

Quelle

Schneemenschen GmbH