Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Inhaltsverzeichnis
Seite 1 Übersicht und Ursprung der Massage
Seite 2 Massagearten und Herkunft
Seite 3 Methoden und Wirkung

Massage-Guide

Übersicht und Ursprung der Massage

Die Massage ist eine Therapieform, die der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur dient. Durch verschiedene Handgriffe und den möglichen Einsatz von Hilfsmitteln werden Dehnungs-, Zug- und Druckreize ausgeübt. Die Wirkung der Massage erstreckt sich dabei nicht nur auf die behandelten Körperstellen, sondern auf den gesamten Organismus. Die Massage zählt zu den ältesten Heilmitteln, wenngleich es heute eine Vielzahl verschiedenster Massagearten gibt.

Entspannen, relaxen und wohlfühlen
Wohlfühlen
©  innerhofer photodesign

Noch vor wenigen Jahren war Massage eine medizinische Angelegenheit, deren Zielgruppe überwiegend aus älteren Herrschaften bestand. Massagen wurden verschrieben und in Praxen oder Kurkliniken von Therapeuten verabreicht, und niemand hätte im Traum daran gedacht, darin etwas zu sehen, das eines Tages zum Urlaub mit dazugehören würde wie Fotos oder Ansichtskarten. Seitdem hat sich einiges getan. Wellness ist überall, und in diesem Phänomen manifestiert sich ein ganz neuer Gedanke: Gesundheit und verantwortungsvoller Umgang mit sich selbst sind zu ganz selbstverständlichen Teilen einer aktiven Freizeitgestaltung geworden.

Heilmittel und zum Wohlfühlen
Massage als Heilmittel und zum Wohlfühlen
©  innerhofer photodesign

Wirkungsweisen

Allgemein lässt sich Massage als mechanische Beeinflussung von Körpergewebe definieren. Die Behandlung ist eine Fortführung des archaischen Reflexes. Dabei wird eine verletzte Stelle mit den Händen berührt,um so einem durch Spannung verursachten Schmerz entgegenzuwirken und diesen zu lindern. Dieser Punkt ist und war von jeher charakteristisch für das Wesen der Massage: Sie ist ein Heilmittel im medizinischen Sinn und wird eingesetzt zur Verbesserung bzw. Wiederherstellung des Wohlbefindens. Die theoretischen Grundlagen der weltweit praktizierten Massagemethoden unterscheiden sich zum Teil sehr stark voneinander, und entsprechend groß ist die Anzahl der Wirkungsweisen auf den Körper.

Massage zur positiven Beeinflussung des Körpergewebes
©  Pixelio.de / motograf

Ursprung der Anwendungen

Der Begriff Massage leitet sich von dem griechischen Wort "massein", (dt.: kneten) ab. Ihren eigentlichen Ursprung hat die Massage - eine der ältesten physiotherapeutischen Methoden überhaupt - aller Wahrscheinlichkeit nach in China und Ägypten.

Ursprung

Über Indien und Persien gelangte diese Form der Physiotherapie schließlich nach Europa. Hier stammen die ersten Aufzeichnungen von dem griechischen Arzt Hippokrates von Kos. Es gilt aber als wahrscheinlich, dass Massagen (in unterschiedlichen Formen) in allen Kulturen bekannt sind und waren. Kein Wunder, dass es eine solche Vielzahl an unterschiedlichen und teils recht exotisch anmutenden Techniken gibt. Wer also im Massagedschungel durchblicken will, ist gerne dazu eingeladen, sich von der dort herrschenden Vielfalt beeindrucken zu lassen.

Quelle

Schneemenschen GmbH

Prager Ring 4-12
66482 Zweibrücken
Deutschland

Tel.: +49 (0) 6332 / 792 120
Fax.: +49 (0) 6332 / 792 135