Verzeichnis

Frau in der Sauna
Frau in der Sauna © Fernando Zamora / Pixabay

Aromasauna

22.06.2022
|

Erholung, Stressabbau, Stärkung des Immunsystems

Eine Aromasauna ist eine Art von Sauna, die ätherische Öle verwendet, um eine entspannende und wohltuende Atmosphäre zu schaffen. Während einer Aromasauna werden bei 65 bis 85°C ätherische Öle entweder direkt auf die Saunasteine gegossen oder in einem speziellen Verdampfer verdampft, um den Raum mit einem angenehmen Duft zu füllen.


Die Temperatur in einer Aromasauna ist in der Regel niedriger als in einer herkömmlichen Sauna, die Luftfeuchtigkeit ist höher. Dadurch wird der Körper auf eine sanftere Weise erwärmt, was als angenehmer empfunden werden kann.


Je nach dem, welches ätherische Öl verwendet wird, kann eine Aromasauna verschiedene Wirkungen haben, wie zum Beispiel Entspannung, Stressabbau, Verbesserung der Atemwege, Stärkung des Immunsystems oder Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen. Einige beliebte ätherische Öle, die in der Aromasauna verwendet werden, sind Eukalyptus, Lavendel, Zitrone, Pfefferminze und Rosmarin.

Anzeige

-
-

-

-
 FUNKTIONIEREN ÄTHERISCHE ÖLE WIRKLICH? | die Wissenschaft hinter Aromatherapie
FUNKTIONIEREN ÄTHERISCHE ÖLE WIRKLICH? | die Wissenschaft hinter Aromatherapie

Weitere Begriffe im Wellness-Lexikon:

Artikelvorschaubild
Hydrojet

Der Hydrojet ist ein spezielles Wasserbett mit Massageautomatik und verbindet zentrale Elemente der klassischen Massage mit der positiven Wirkung der Wärmetherapie.

Artikelvorschaubild
Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist eine entspannende Druckpunktmassage zur Stimulation von erkrankten Körperbereichen und Organen.

Step-Aerobic

Step-Aerobic ist eine spezielle Aerobic-Variante bei der auf einer höhenverstellbaren Fußbank zu schneller Musik trainiert wird.

Artikelvorschaubild
Frigidarium

Das Frigidarium im ursprünglichen Sinne ist ein Kälteraum in einer römischen Therme.

Solebad

Beim Solebad wird das Badewasser mit Salz, welches eine Desensibilisierung gegen Allergien bewirken und zudem die Durchblutung der Haut verbessern soll.

Artikelvorschaubild
Kopfmassage

Bei der Kopfmassage wird die Kopfhaut mit den Fingerkuppen in kreisenden Bewegungen vom Haaransatz zum Hinterkopf und vom Nacken zum Hinterkopf massiert.

Artikelvorschaubild
Dampfbad (Dampfsauna)

Das Dampfbad ist eine Sauna-Variante, bei der die Raumtemperatur durch Wasserdampf auf ca. 40 bis maximal 60 C erhitzt wird.

Artikelvorschaubild
Aromabäder

In Aromabädern werden duftende Essenzen zugesetzt, um eine entspannende, anregende, aufmunternde oder erfrischende Wirkung auf Körper und Geist zu erzielen.

Artikelvorschaubild
Meerwasserbad

Kuren mit Meerwasser dienen der Entschlackung und unterstützen die Regeneration der Haut.

Artikelvorschaubild
Cleopatrabad

Ganz im ägyptischen Stil ist das Cleopatrabad ein luxuriöses Wannenbad mit Öl- und Milchzusätzen.

Mehr Artikel laden