Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Sie sind hier:

Tuina-Massage

Schmerzlinderung, Harmonisierung, lösen von Blockaden

Der Ursprung der Tuina-Massage liegt in der TCM - Traditionelle Chinesische Medizin chinesischen Medizin. Tui heißt soviel wie streichen, reiben oder schieben und Na steht für greifen, kneifen, zupfen. Diese Massage kann bei vielen verschiedenen gesundheitlichen Problemen eingesezt werden. Besonders wirkungsvoll ist die Tuina-Massage bei Schmerzzuständen wie z.B. Migräne, aber auch bei Schlafstörungen, Verdauungsproblemen und vielem mehr.Auf Grundlage des Meridian- und Akupunkturpunktsystems werden an bestimmten Punkten Reize unterschiedlicher Qualität gesetzt. Dabei werden etwa 300 verschiedene Grifftechniken angewandt, die nicht nur zur Lockerung der Muskulatur, Bänder und Sehnen eingesetzt werden, sondern über eine Druckmassage von Akupunkturpunkten (Akupressur) auch Energieblockaden lösen sollen (Qi). Bei der erst sanften, dann rauhen Methode werden die oberen Hautschichten und das Unterhautfettgewebe gegeneinander verschoben. Die Behandlung wird in der traditionellen Form durch die Kleidung hindurch angewandt.Eine Tuina-Massage kann mehrere Wirkungen haben, wie zum Beispiel Schmerzlinderung, Verbesserung der Durchblutung und der körperlichen Dynamik, Behandlung und prophylaktische Maßnahme bei besonders stressbedingten Störungen, Stärkung der Knochen und Sehnen und Harmonisierung des Gesundheitszustandes.


Verwandte Anwendungen


In diesen Wellness-Hotels wird die oben beschriebene Anwendung angeboten.


Reiseangebote, die zur beschriebenen Anwendung passen.