Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Sie sind hier:

Tepidarium

Entschlackung, stärken der Abwehrkräfte, trockenes Raumklima

Das Tepidarium zählt zu den römischen Bädern und ist eine schonende und zugleich anregende Sauna-Variante. Durch eine maximale Raumtemperatur von 30 bis 40 C wird eine Art künstliches Fieber erzeugt, Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt und das Immunsystem gestärkt.Das meist mit Marmorfliesen ausgelegte Wärmestrahlungsbad zeichnet sich durch ein trockenes und wohlig warmes Raumklima aus, bei dem die Atemluft nicht erhitzt und somit der Kreislauf nicht belastet wird. Die Wärme strahlt von Boden, Wänden und den beheizten Liegemöglichkeiten aus und erwärmt den Körper bis in die Tiefe.Gerade zur Rehabilitation der Abwehrkräfte bei oder nach Erkältungen, aber auch zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen eignet sich die Strahlungswärme im Tepidarium hervorragend. Bei einem regelmäßigen Besuch und einer Aufenthaltsdauer von mindestens 30 Minuten wirkt der Schwitzraum jedoch nicht nur gesundheitsfördernd und heilend, sondern bietet eine ideale Regenerations- und Entspannungsmöglichkeit für jede Altergruppe.


Verwandte Anwendungen