Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Sie sind hier:

Magnetfeldtherapie (Magnetfeld-Resonanz-Therapie)

Schmerzbehandlung, Beschleunigen des Heilungsprozesses

Die Magnetfeldtherapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, bei der Magnetfelder zur Beschleunigung des Heilungsprozesses eingesetzt werden. Die statischen oder pulsierenden Magnetfelder werden durch Röhren, Spulenmatten, kleinere Kissen oder Stäbe erzeugt.Je nach Behandlung wirken Magnetfelder mit teilweise sehr unterschiedlichen Frequenzen und Intensitäten auf die zu behandelnde Stelle ein. Das elektromagnetische Feld durchdringt den Körper, regt dabei die Durchblutung an und erhöht die Sauerstoffversorgung der Zellen. Die Zellerneuerung wird angekurbelt, die Selbstheilungskräfte aktiviert, der Heilungsprozess beschleunigt und die Abwehrkräfte gestärkt.Darüber hinaus wird die Behandlung mit elektromagnetischen Feldern auch in der Schmerztherapie eingesetzt. Magnetfelder wirken entspannend auf einen Teil des vegetativen Nervensystems, das die Funktionen der inneren Organe lenkt. Die Reizschwelle wird angehoben und Schmerzen dadurch erst später wahrgenommen.Die Anwendungsgebiete der Magnetfeldtherapie reichen von Knochenbrüchen, Muskelverkrampfungen, Tennisarm, Rücken- und Kopfschmerzen, Verspannungen und Hexenschuss bis hin zu rheumatischen Beschwerden, Prellungen, Blutergüssen, Durchblutungsstörungen, Allergien und Neurodermitis.


Verwandte Anwendungen


Reiseangebote, die zur beschriebenen Anwendung passen.