Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Sie sind hier:

Hot-Stone-Massage

Lösen von Muskelverspannungen, Anregen von Durchblutung und Lymphfluss

Die Hot-Stone-Massage ist eine wiederentdeckte, ganzheitliche Massagemethode, die auf angenehme Weise die Durchblutung fördert, muskuläre Verspannungen lockert und den Lymphfluss unterstützt. Die auf den Körper übertragene Wärme sorgt außerdem für ein physisches und psychisches Gleichgewicht, aktiviert körpereigene Energiequellen und steigert das allgemeine Wohlbefinden.Die Ursprünge der Behandlung mit erwärmten Steinen sind in vielen alten Kulturen zu finden. In Anlehnung an alte indianische Heilkünste oder asiatische Massagepraktiken werden bei der Hot-Stone-Massage rund geschliffene und auf ca. 40 C erwärmte Lavastein auf die Energiezentren des Körpers gelegt. In Form einer Thermotherapie können die Steine so bereits vor der eigentlichen Massagebehandlung ihre Wärme an die Muskulatur abgeben. Die Blutzirkulation wird beschleunigt und die Zellen wie auch das Gewebe somit vermehrt mit Sauerstoff versorgt. Duftende Öle, die zuvor großzügig auf dem ganzen Körper verteilt werden, unterstützen den Entspannungs- und Regenerationsprozess. Anschließend werden die Energielinien entlang der Wirbelsäule bis hin zu den Fußsohlen mit einem Pinsel und warmen Kräuteröl nachgezeichnet. Um die Massagebehandlung abzurunden, wird zunächst warmes Mandelöl an den unbedeckten Körperstellen einmassiert, bevor ein Stein nach dem anderen in massierenden Bewegungen wieder weggenommen wird.Die Hot-Stone-Massage wird häufig bei Gelenk- und Kreislaufproblemen, Kopf- und Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit, zur begleitenden Behandlung von Sportverletzungen und zur Linderung von Stresssymptomen eingesetzt.


Verwandte Anwendungen


In diesen Wellness-Hotels wird die oben beschriebene Anwendung angeboten.


Reiseangebote, die zur beschriebenen Anwendung passen.