Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Sie sind hier:

Heubad (Heuwickel)

Entschlackung, Stimulation der Haut, Linderung von Beschwerden

Das Heubad - oder auch Heuwickel - ist eine traditionsreiche, alpine Behandlungsform, die den Körper auf sanfte Weise zum Schwitzen bringt und ihn schonend entgiftet und entschlackt.Bei dieser Form der Wärmebehandlung wird der Körper in frisch aufgedampftes Alpenheu eingepackt. Durch die ansteigende Wärme und die stimulierende Wirkung der Gräser auf die Haut, wird nicht nur die Schweisbildung gefördert, sondern auch die Inhaltsstoffe des Heus freigesetzt, die so ihre gesundheitsfördernde Wirkung entfalten können. Bei einer Temperatur von ca. 40 bis 42 C und einer Behandlungsdauer von 20 bis 25 Minuten öffnen sich die Poren der Haut und die Wirkstoffe können besonders gut aufgenommen werden.Durch die milde und Kreislauf schonende Überwärmung des Körpers in Kombination mit den Wirkstoffen der alpinen Pflanzenwelt wird nicht nur die Muskulatur entspannt und das Immunsystem gestärkt, sondern auch Haut, Muskel- und Bindegewebe durchblutet, entschlackt und entgiftet.Neben der Entschlackung und Entwässerung des Körpers zeigt sich die Wirksamkeit der Körperpackung vor allem bei rheumatischen Beschwerden, Arthrosen, Neuralgien und allgemeinen Spannungs- und Stresszuständen. Das Heubad wirkt nicht zuletzt wohltuend bei Erschöpfungszuständen und steigert das seelische und körperliche Wohlbefinden.


Verwandte Anwendungen


Reiseangebote, die zur beschriebenen Anwendung passen.