Verzeichnis

Sauna in den Bergen
Sauna in den Bergen © Susanne Stöckli / Pixabay

Erdsauna / Erdwallsauna

14.06.2023
|

Trockene Strahlungswärme, hohe Temperatur, Anregung des Kreislaufs

Die Erdsauna bzw. Erdwallsauna ist eine der ursprünglichen Saunaformen. Die Temperatur in dieser rustikalen Sauna beträgt ca. 100 C bei einer sehr geringen Luftfeuchtigkeit von ca. 10 %. Teilweise in die Erde eingelassen und mit einem holzbefeuerten Kamin ausgestattet, zeichnet sich das Schwitzbad durch eine höhlenähnliche Atmosphäre aus. Aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit ist das Klima im Saunabad trotz der hohen Temperaturen gut verträglich. Da der Kreislauf gefordert und stark angeregt wird, ist diese Form der Sauna in erster Linie für regelmäßige und somit fortgeschrittene Saunagänger geeignet und ein Saunagang sollte nicht länger als 10 bis 15 Minuten dauern.


Die Bauweise einer Erdsauna kann je nach den örtlichen Gegebenheiten und den individuellen Vorlieben variieren. Oft wird der Saunaraum mit Holz oder anderen isolierenden Materialien ausgekleidet, um eine gute Wärmedämmung zu gewährleisten. Das Dach der Sauna kann entweder aus Erdreich und Vegetation bestehen, um sie zu tarnen, oder aus anderen Materialien wie Holz oder Stroh, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen.


Der Vorteil einer Erdsauna liegt in ihrer natürlichen Isolation durch den umgebenden Erdboden. Dadurch kann die Sauna Wärme besser speichern und die Temperatur im Innenraum länger aufrechterhalten. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung von Wärmeenergie und einem geringeren Energieverbrauch im Vergleich zu konventionellen Saunen. Zudem fügt sich die Erdsauna harmonisch in die natürliche Umgebung ein und kann eine ruhige und entspannende Atmosphäre bieten.

Weitere Begriffe im Wellnesslexikon:

Artikelvorschaubild
Thai Chi (Thai Chi Chuan)

Thai Chi ist eine Jahrhunderte alte chinesische Bewegungsmethode mit gesundheitsfördernden und meditativen Aspekten.

Artikelvorschaubild
Heilfasten (nach Dr. Buchinger)

Das Heilfasten nach Dr. Otto Buchinger ist eine ganzheitliche Methode, die unter anderem zur Behandlung chronischer Darmkrankheiten und Entschlackung des Körpers dient.

Artikelvorschaubild
Anti Aging

Der Begriff Anti-Aging fasst Maßnahmen zusammen, die das biologische Altern verlangsamen oder den Alterungsprozess teilweise sogar umkehren können.

Artikelvorschaubild
Schwebebad

Im Schwebebad wird der Körper durch eine hohe Salzkonzentration in ca. 39 C warmem Wasser getragen.

Artikelvorschaubild
Danarium

Bei einer Raumtemperatur von ca. 60 C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 60 ist das Danarium eine sanfte Form des Dampfbades.

Artikelvorschaubild
Thalgo

Spezielle Körperpflege mit reinen Algenpräparaten.

Artikelvorschaubild
Feng Shui

Feng Shui bedeutet wörtlich übersetzt Wind und Wasser und ist eine alte chinesische Lehre zur Herstellung der Harmonie zwischen Mensch und Umgebung.

Artikelvorschaubild
Anti Stress Massage

Bei der Anti Stress Massage werden einzelne Partien wie Schultern, Nacken, Gesicht und Dekolleté mit langsamen, rhythmischen Streichbewegungen massiert.

Artikelvorschaubild
Kneippkur

Die Kneipptherapie gilt als Kern der modernen Naturheilverfahren.

Cellulite

Cellulite - oder oft auch Orangenhaut genannt - ist eine hormonell bedingte Bindegewebsschwäche.

Mehr Artikel laden