Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Die Heilkraft der warmen Quellen im Friedrichsbad

Die Heilkraft der warmen Quellen

Stufe für Stufe umhüllt das samtig-blaue Wasser mehr und mehr den Körper. Bis er schließlich - wie von unsichtbaren Händen getragen - schwerelos dahingleitet. Wer einmal in Thermalwasser gebadet hat, der weiß, die herrlich entspannende Wirkung zu schätzen. Regeneriert das warme Wasser aus der Tiefe doch den ganzen Körper - und die Seele obendrein!

Das Kuppelbad im Friedrichsbad in Baden-Baden
Friedrichsbad in Baden-Baden © Stadt Baden-Baden

Entspannung, Gesundheit & Regenerierung

Bereits der griechische Arzt und Philosoph Hippokrates riet vor rund 2.500 Jahren zu Thermalbädern und lobte die Heilkräfte der heißen Quellen.

Heute wisssen wir:

  • DieMineralien und Spurenelemente, die im Wasser aufgelöst sind, wirken positiv auf den Körper und fördern die Gesundheit.
  • Wenn wir im Thermalwasser baden, dann wärmt sich unser Körper auf, die Blutgefäße weiten sich, der Blutdruck sinkt.
  • Herzschlag und Stoffwechsel nehmen zu. Der Körper nimmt jetzt vermehrt Sauerstoff auf. Das Wasser transportiert die Nährstoffe in jede Zelle unseres Körpers und führt Abfallstoffe ab.

Infos & Öffnungszeiten

  • Täglich 9:00 - 22:00 Uhr (24./25. Dezember geschlossen). Am 31. Dezember 9:00 - 20:00 Uhr.
  • Die Verweildauer beträgt 3 ½ Stunden mit Seifenbürstenmassage und 3 Stunden ohne Seifenbürstenmassage.
  • Letzter Einlass ist 2 Stunden vor Ende der Badezeit.
  • Traditionell baden Männer und Frauen im Friedrichsbad montags, donnerstags und samstags getrennt. Alle anderen Tage und Feiertage sind gemischte Badetage.
  • Kindern unter 14 Jahren ist der Eintritt ins Friedrichsbad nicht gestattet. Kinder ab 18 Monaten werden aber im Kinderparadies professionell betreut.

Das Thermalwasser in Baden-Baden enthält vor allem Natrium-Chlorid, aber auch - in deutlicher Konzentration - Lithium, Caesium, Kieselsäure, Borsäure, Mangan, Magnesium sowie Spuren von Kobalt, Zink und Kupfer. Vor allem auf diese Inhaltsstoffe begründen sich die vielfältigen Heilwirkungen dieses Wassers. Es unterstützt beim Stress-Abbau, regeneriert und aktiviert den ganzen Körper. Ferner regt es den Kreislauf an, lindert Atemwegsprobleme, hilft bei Rheuma, Arthrose und Abnutzungserscheinungen der Gelenke. Eine wohltuende Wirkung wird dem Wasser auch bei Stoffwechselstörungen und Atemwegserkrankungen zugeschrieben.

Eine Wohltat für Ihre Haut

Darüber hinaus ist das Bad im Thermalwasser für die Haut eine willkommene Erfrischung. Reich an Kieselerde, Selen, Magnesium sowie Kupfer schützt es wirksam vor freien Radikalen und wirkt beruhigend und reizlindernd. Jede Thermal- und Heilquelle ist in ihrer Zusammensetzung einzigartig. Das Baden-Badener Wasser hat beispielsweise eine Mineralisierung von circa 3.000 Milligramm pro Liter. Nirgendwo sonst in Baden-Württemberg ist der Mineralgehalt des Wasser so hoch wie hier. Im Quellgebiet des Florentinerbergs sprudeln zwölf 56 - 68° C heiße Quellen, die das Friedrichsbad speisen. Fachleute schätzen ihr Alter auf 12.000 bis 17.000 Jahre. Kurzum: ein Geschenk der Götter!

Wissenwertes zur Wasserqualität im Friedrichsbad

Die regelmäßige Umwälzung und Reinigung des Thermalwassers gewährleisten seine gleichbleibend hohe Qualität im Friedrichsbad. Interessant zu wissen: Eine DINNorm für öffentliche Bäder schreibt vor, dass hier pro Badegast 30 Liter Frischwasser zugeführt werden müssen. Im Friedrichsbad liegt dieser Wert um ein Vielfaches höher, nämlich bei 250 Litern Frischwasser pro Badegast! Durch diesen intensiven Austausch ist das Badewasser in den Thermen besonders hautfreundlich.

Das Friedrichsbad in Kürze

  • Besucher durchlaufen im Friedrichsbad 17 Stationen, die dem ganzen Körper guttun und die Seele streicheln.
  • Die Grundtemperatur ist gut verträglich für Herz und Kreislauf. Ziel ist nicht starkes Schwitzen, sondern Reinigung und Entspannung.
  • Die Seifenbürstenmassage fördert den Stoffwechsel der Haut und sorgt für eine optimale Durchblutung. Die Poren öffnen sich und die Haut wird mit Tiefenfeuchtigkeit versorgt.
  • Die feuchte Wärme im Dampfbad unterstützt die Durchblutung der Atemorgane.
  • Das Baden im warmen Thermalwasser lockert die gesamte Muskulatur und fördert das Wohlbefinden.

Weitere Infos über das Friedrichsbad gibt es unter: www.carasana.de/de/friedrichsbad.html

Quelle

CARASANA Bäderbetriebe GmbH

Römerplatz 1
76530 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 / 275920