Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Feng Shui Kurpark in Lalling

Fernöstliches Ambiente in Niederbayern

Der Feng Shui Kurpark in Lalling im Landkreis Deggendorf vermittelt ein fernöstliches Ambiente. Mit einer Größe von sechs Hektar ist er der einzige öffentliche Feng Shui Park in Deutschland.

Der Kurparkpavillon im Feng-Shui Kurpark in Lalling und im Vordergrund der See
Der Kurparkpavillon © Gemeinde Lalling

Das ist Feng Shui

Wörtlich übersetzt bedeutet Feng Shui "Wind und Wasser" und bezieht sich damit auf die Erde, auf ihre Berge, Täler und Wasserläufe. Feng Shui ist eine rund 3500 Jahre alte Glaubenswissenschaft, die ihren Ursprung in China hat. In der Praxis hat die Feng Shui Lehre ihre Wurzeln in der chinesischen Sicht des Universums, wonach alle Dinge der Welt fünf Grundelementen zugeordnet werden können: Feuer, Metall, Erde, Holz und Wasser. Dabei kann jedes Element mit positiver oder negativer Energie aufgeladen sein und trägt somit entweder Yin- oder Yang-Attribute in sich. Feng Shui ist ein Verfahren zur Lebensgestaltung. Das Ziel ist es, sein eigenes Umfeld so zu gestalten, dass alle Elemente in einem völligen harmonischen Gleichgewicht der fünf Elemente sowie der Yin- und Yang-Energien zueinanderstehen. Wer in einer derartigen Umwelt lebt, wird ein angenehmes Leben in Harmonie führen.

Das macht den Feng Shui Kurpark besonders

Der Park wurde nach den Vorgaben der Feng Shui-Lehre gestaltet, entsprechend vermeidet er alle Ecken und Kanten. Unter den Schwerpunkt-Themen FENG SHUI und ALTES WISSEN wird hier eine Verbindung zwischen der westlichen und östlichen Naturbetrachtung dargestellt.

Der Kursee im Feng Shui Kurpark Lalling

Ein Steg am Kursee im Feng-Shui Kurpark in Lalling
Einer der Stege am Kursee © Gemeinde Lalling

Der naturnah gestaltete ca. 3.000 m² große Kursee ist das Herzstück des Kurparks und wurde in der Form einer liegenden Acht angelegt. Er verfügt über zwei Stege, die den Yin- und Yangpunkt symbolisieren.

Würde man beide Stege zusammenlegen, ergäbe sich ein Kreis, der die Harmonie widerspiegelt. Um den See herum läuft ein Rundweg, auf dem man zu den verschiedenen Themengärten, zur Obst- und Wildkräuterwiese, zum Keltenhaus, zum Organ- und Chakraweg und zum Störzonenlehrpfad gelangt.

Führungen

  • Jeden Donnerstag um 15:00 Uhr (März - Oktober)
  • Dauer ca. 1½ - 2 Stunden
  • Treffpunkt am Kurparkpavillon
  • Unkostenbeitrag: 3,-€
  • Anmeldungen bis 12:00 Uhr in der Tourist-Info

Wer mag, kann den Kurpark aber auch jederzeit selbst entdecken.

Mehr Infos über den Kurpark Lalling gibt's hier!

Quelle

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D04
93059 Regensburg
Deutschland

Tel.: +49 941 / 585390