Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

50 Jahre Heilbad - Bad Windsheim

Heil- und Mineralwasser, vollgesättigte Sole und Thermalsole von höchster Qualität

Das Jahr 2011 ist für das mittelfränkische Bad Windsheim ein besonderes Jahr. Vor 50 Jahren erhielt die Stadt das Prädikat Heilbad als bislang einziger Ort Mittelfrankens verliehen. Neben der medizinischen Kompetenz auf den Gebieten der Prävention und Rehabilitation in den Fachkliniken spiegelt die moderne Franken-Therme mit ihrem einmaligen Salzsee, dem sogenannten "Fränkischen Toten Meer", ihr Know-how im Bereich Kur und Wellness. Ein Highlight des Jahres ist das Bürgerfest am 11. September mit einer Erlebnismeile, die sich von der Franken-Therme durch die historische Altstadt bis zum Freilandmuseum zieht.

Vier Heilquellen helfen heilen

Vier Quellen
St.-Anna-Quelle – eine Cacium-Sulfat-Quelle mit leicht mineralischem Geschmack, die 1987 als erste Quelle der Stadt erschlossen wurde.
Kiliani-Quelle – eine Natrium-Calcium-Chlorid-Quelle. Dieses Heilwasser wird mitten im Kurpark gefördert.
Thermal-Sole-Quelle – ein Thermal-Sole-Säuerling, der nur 200 Meter von der Therme entfernt gefördert und direkt in die Schwimmbecken eingeleitet wird.
Solimed-Quelle – eine Calcium-Magnesium-Sulfat-Quelle, die mit Heilwasser ausgelaugt und als vollgesättigte Sole (26,9%) gefördert wird. Dieses in rund 200 Meter Tiefe befindliche Steinsalz entstand vor zirka 250 Millionen Jahren.

Die Geschichte als Heilbad ist noch recht jung. Erst Ende des 19. Jahrhunderts stieß man vor den Toren der Stadt auf Heilquellen. Gleich drei natürliche Heilmittel bietet hier der Untergrund: Heil- und Mineralwässer, vollgesättigte Sole und Thermalsole von höchster Qualität. 1906 errichteten die Privatleute Schwarz das erste Kurhaus. Drei Jahre später wurden bereits 5.000 Bäder im Jahr verabreicht. Mit farbigen Ansichtskarten und -plakaten warb man in den Folgejahren um Gäste. Nach der Prädikatisierung als Heilbad am 20. Juni 1961 wurde fünf Jahre später "Bayerns modernstes Sanatorium", die heutige Frankenland-Klinik eröffnet, gefolgt von der hochmodernen Kiliani- Klinik im Jahr 1995, die heute das alte Kurhaus integriert.

Franken-Therme

Mit der Eröffnung der attraktiven Franken-Therme vor fünf Jahren, die 2007 für den 750 Quadratmeter großen Salzsee mit dem "Deutschen Tourismuspreis" und 2010 mit dem "Bayerischen Innovationspreis Tourismus" ausgezeichnet wurde, gelang ein weiterer Schritt in Richtung moderne Gesundheitsstadt. Alle drei bodengebundenen Heilmittel stehen heute dem Gast in der Franken-Therme zur Verfügung. Speziell für Patienten, die an der Hauterkrankung "Schuppenflechte" leiden, bietet die Therme mit Baden im Salzsee kombiniert mit Ganzkörperbestrahlungen eine wirksame Therapie.

Die gesamte Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft mit seinem einzigartigen Salzsee erstreckt sich über ein Areal von fast 20.000 Quadratmetern. Eine große Kongresshalle daneben bietet im Tagungs- und Veranstaltungsbereich Platz für kleine und große Veranstaltungen.

franken-therme.net

www.50-jahre-heilbad.de

Bad Windsheim hat viel zu bieten

Die Altstadt von Bad Windsheim

50 Jahre Heilbad - Bad Windsheim
Historische Innenstadt Bad Windsheim
© Heiss Public Relations

In der Altstadt zieren bis heute alte Bürgerhäuser, Kirchen und das barocke Rathaus als Hinterlassenschaft der einst freien Reichsstadt (1248 - 1802) das mittelfränkische rund 12.000 Einwohner große Städtchen. Sonnenverwöhnte Weinberge umschließen das Tal. Das archäologische Fenster beim Rathaus gibt den Blick frei auf eine bewegte Geschichte. Urkundlich wurde Windsheim erstmalig 741 erwähnt, seit rund 200 Jahren gehört die Stadt zu Bayern.

Fränkisches Freilandmuseum

Auch neben dem Gesundheitsaspekt finden Gäste Abwechslung. Das Fränkische Freilandmuseum, das sich direkt an die Altstadt anschließt, lädt mit über 100 bis zu 700 Jahre alten Häusern zum Besuch. Erlebnisreich sind Theateraufführungen wie dieses Jahr der mörderische Theatersommer mit dem oberbayerischen Kommissar Hubert Deschlein vom 8. Juli bis 13. August, die zahlreichen Handwerkertage, eine Ziegenschau am 30./31. Juli oder die Mittelaltertage vom 1. bis 3. Oktober.

www.bad-windsheim.de

Quelle

Heiss Public Relations

Georgenstraße 134
80798 München

Tel.: +49 89 / 27 29 93
Fax.: +49 89 / 27 29 34