Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Kurzurlaub in den eigenen vier Wänden

Winterwellness für zu Hause

Gerade an grauen, trüben Wintertagen empfiehlt sich ein Rundum- Wohlfühlprogramm um wieder zu Kräften zu kommen. Wie wäre es denn da mal mit einem Kurzurlaub in den eigenen vier Wänden? Hier erfahren Sie, wie Sie sich und Ihrem Körper auch zu Hause etwas Gutes tun können.

Sich zu Hause verwöhnen
Wellness-Tag /
© Maja Dumat, www.pixelio.de

Sich verwöhnen

Kaufen Sie sich Ihre Lieblingsleckereien, die Sie sich sonst nicht oft gönnen, Kerzen und Badezusätze und legen Sie Ihre Lieblings-CD oder ein Buch bereit. Für den besonderen Luxus: Erkundigen Sie sich nach einem Masseur, der Hausbesuche macht.

In Ruhe frühstücken

Ein leckerer Milchkaffee, frische Brötchen und dazu jede Menge Obst. Gerade im Winter stärken Vitamine das Immunsystem. Ballaststoffe - zum Beispiel im Müsli - helfen das Stresshormon Cortisol zu unterdrücken.

Bewusst nichts tun
Herrlich entspannen /
© Jeger, www.pixelio.de

Bewusst einfach mal nichts tun

Tun Sie das, wozu Sie sonst keine Zeit haben: Lesen Sie endlich das Buch, das seit Monaten auf ihrem Nachttisch liegt, genießen Sie eine Tasse Tee und lassen Sie Ihren Blick ziellos aus dem Fenster schweifen.

Das eigene Bad als Wellness-Oase

Holen Sie sich orientalisches Badevergnügen nach Hause: Dunkeln Sie dazu Ihr Badezimmer leicht ab, entzünden Sie Duftkerzen und lassen Sie entspannende Musik laufen. Geben Sie dann reichlich Olivenseife auf einen Luffa-Handschuh und rubbeln Sie Ihren Körper damit ab. Anschließend im Ölbad entspannen.

Weitere Entspannungs-Bäder für zu Hause

Badevergnügen für zu Hause
Badevergnügen /
© www.pixelio.de

Sprudelbad

In Wellness-Ressorts gehört ein Jacuzzi zum Standard. Aber auch für die eigenen vier Wände gibt es eine günstige Möglichkeit, sich sprudelnd zu entspannen: Luftsprudelmatten werden einfach in die Badewanne gelegt und sind mit verschiedenen Düsen ausgestattet. Die Geschwindigkeit der Wasserstrahlen lässt sich mittels Fernbedienung einfach regulieren.

Rosenblütenbad

Bei diesem Verwöhnbad mit frischen Rosenblüten und Milch umhüllt Sie ein Hauch von Luxus. Der feine Rosenblütenduft sowie beruhigende Inhaltsstoffe verwöhnen Körper, Geist und Seele, wirken beruhigend und entspannend.

Entspannungs-Tipp: Fuß-Massage

Wenn Sie keine Zeit haben, eine Massage- Einrichtung aufzusuchen, können Sie diese Form der Massage einfach auch zu Hause selbst anwenden.

Zur Einstimmung gönnen Sie sich am Besten ein warmes Fußbad. Danach Füße und Waden mit warmem Öl und sanften Bewegungen dehnen und ausstreichen.

Aromatherapie
Aromatherapie /
© pixelio.de

Entspannung mit Aromatherapie

Aroma-Kerzen und entspannende Musik verwandeln Ihr Badezimmer in eine Wohlfühl- Oase.

  • Lavendel kann in der stressigen Weihnachtszeit sehr beruhigend wirken.
  • Eukalyptus-Öl lindert Erkältungsbeschwerden und wirkt gleichzeitig harmonisierend. Außerdem fördert es die Konzentration.
  • Lemongras vertreibt schlechte Stimmung, Nervosität und Konzentrationsstörungen.

Ätherische Öle sind hochkonzentriert, deshalb reichen schon wenige Tropfen aus. Eine Überdosierung kann zu Kopfschmerzen führen.

Powerdrinks
Powerdrinks /
© pixelio.de

Kleine Tipps gegen das Wintertief

Auf Farben setzen: Die Farbe Orange heitert auf und spendet wohlige Wärme - gerade in den trüben Wintermonaten. Holen Sie also Ihren orangenen Pulli aus dem Schrank, beziehen Sie Sofa-Kissen oder streichen Sie sogar eine Wand in der Leuchtfarbe.

Powerdrinks: Orangen sind ideal, um die Abwehrkräfte zu stärken und sich vor Erkältungen zu schützen. Wichtig: Der Saft sollte gleich getrunken werden, da sonst Vitamine verloren gehen.

Quelle

Schneemenschen GmbH

Prager Ring 4-12
66482 Zweibrücken
Deutschland

Tel.: +49 (0) 6332 / 792120
Fax.: +49 (0) 6332 / 792 135